Magazin Nachbarn

«Nachbarn» – Das Magazin der regionalen Caritas-Stellen erscheint zweimal jährlich und gewährt Einblicke in unsere Arbeit. Darin finden Sie jeweils ein Schwerpunktthema, Berichte aus unseren Projekten, Kurznachrichten und Kommentare.

Die aktuelle Ausgabe des Magazins «Nachbarn»

1/2017

Bildung – der Weg aus der Armut

Fehlende Bildung ist eines der grössten Armutsrisiken in der Schweiz. Schlecht ausgebildete Menschen finden selten eine existenzsichernde Arbeit.

Frühere Ausgaben des Magazins «Nachbarn»:

2/2016

Im Abseits – Soziale Isolation

Im Abseits geraten Menschen in den Strudel der Armut, sie verlieren nicht nur Hab und Gut, sondern auch ihr soziales Umfeld. Sie ziehen sich zurück oder werden ausgegrenzt. Sie leben fernab der Gesellschaft.


1/2016

Familie ist kein Luxus!

Die Armutszahlen von Familien in der Schweiz sind beunruhigend: Rund eine Viertelmillion Eltern und Kinder sind arm. Schuld daran ist auch die vernachlässigte Familienpolitik.


2/2015

Solidarisch sein

Jährlich setzen Menschen in der Schweiz über eine halbe Milliarde Stunden ihrer Freizeit für das Gemeinwohl ein und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zu einer solidarischen Schweiz.


1/2015

Soziales Existenzminimum

Drei armutsbetroffene Frauen berichten aus ihrem Alltag, der von Einschränkungen geprägt ist.


2/2014

Integration - wie geht das?

Migration. Job, Beziehungen, Sprache: Integration ist eine Herausforderung. Die interkulturelle Vermittlerin Fatima Sticher begleitet Menschen mit Migrationshintergrund in diesem Prozess.


1/2014

Working Poor

Eine Mutter erzählt, warum sie trotz Arbeit in Armut lebt.


2/2013

Am Rande der Gesellschaft

Wer kein Geld hat, ist ausgegrenzt. Freunde, Kultur und Bildung liegen nicht drin. Drei Betroffene erzählen.


1/2013

Bildung gegen Armut

Fünf Porträts von Menschen, die dank Caritas-Projekten in der Schweiz mehr wissen.


2/2012

Wohnen als Armutsfalle

Zwei Mütter erzählen von Platzmangel, Notwohnungen und Schlafen im Wohnzimmer.


1/2012

Arme Kinder in der Schweiz.

Auch hier bei uns sind 260'000 Kinder von Armut betroffen. Zwei Familien erzählen, was das für sie bedeutet.