Förderung

Gemeinsames Lernen mit «Eltern-Kind-Spielen» - ein Präventions- und Integrationsprojekt für geflüchtete Familien, das während den Schulferien stattfindet. 

Ziele und Inhalte


«Eltern-Kind-Spielen» ist ein niederschwelliges Präventions- und Integrationsangebot für geflüchtete Familien, das die frühe Förderung der Kinder im Fokus hat. Während ausgewählter Wochen in den Schulferien finden die Eltern-Kind-Projektwochen statt - Gemeinsam mit anderen Familien und unter der Leitung von Fachpersonen. Das Angebot wird von der Dienststelle Asyl und Flucht des Kantons Luzern sowie aus Spenden finanziert. Folgende Inhalte werden dabei handlungs- und erlebnisorientiert vermittelt:
 
  • Wie koche ich eine gesunde Mahlzeit? Wie bereite ich ein gesundes Znüni oder Zvieri vor?
  • Mit welchen Spielen und Bastelideen kann ich meine Kinder zu kreativem Handeln motivieren?
  • Welche kostenneutralen Freizeitangebote gibt es in der Umgebung?
  • Wo kann ich andere Familien kennenlernen?
  • Was bedeutet Gesundheit?
  • Wie kann ich meine Kinder gemäss ihrer Entwicklung fördern?
  • Was ist in der Erziehung meiner Kinder zu beachten?

Zielgruppe

  • Familien mit mindestens einem Kind im Vorschulalter und wohnhaft im Kanton Luzern
  • Status «anerkannte Flüchtlinge» oder «Vorläufig aufgenommene Personen», mit oder ohne wirtschaftlicher Sozialhilfe

Wie kann ich mich anmelden? 

Um sich anzumelden, wenden Sie sich bitte an ihre/n Sozialarbeiter/in beim Kanton Luzern.